Category
Lead
Dass das Westschweizer Unternehmen GSMN, die frühere Agen-Holding, einen Verkauf seiner Pressesparte prüft, war schon bekannt. Nun macht ein weiteres Gerücht die Runde: Tamedia wie auch Ringier seien daran interessiert, die Wirtschaftszeitung L’Agefi und die Frauenzeitschrift Profil Femme aus dem Hause GSMN zu übernehmen.
Content
Text
Dass das Westschweizer Unternehmen GSMN, die frühere Agen-Holding, einen Verkauf seiner Pressesparte prüft, war schon bekannt. Nun macht ein weiteres Gerücht die Runde: Tamedia wie auch Ringier seien daran interessiert, die Wirtschaftszeitung L’Agefi und die Frauenzeitschrift Profil Femme aus dem Hause GSMN zu übernehmen. Wie Le Temps berichtete, bereite man bei Tamedia bereits eine Offerte vor. Dank dem Kauf wolle man mit je einem Westschweizer Pendant die Wirtschaftszeitung Finanz & Wirtschaft sowie die Frauenzeitschrift Annabelle stärken. Beim Zürcher Medienhaus war auf Anfrage der Werbewoche allerdings kein Kommentar zu erhalten: «Wir kommentieren Gerüchte nicht. Sowohl die Finanz & Wirtschaft wie auch Annabelle sind erfolgreich unterwegs, es gibt keinen Grund, das Konzept grundlegend zu ändern», erklärte Sprecher Christoph Zimmer. Auch Ringier verzichtet auf einen Kommentar: «Zu Gerüchten am Markt nehmen wir grundsätzlich keine Stellung», erklärte Konzernsprecher Marco Castellaneta. Ringier ist mit dem Titel Edelweiss bereits schon auf dem Westschweizer Frauenzeitschrift-Markt präsent. Der Konzern GSMN (Genolier Swiss Medical Network) vereint Kliniken und Medien unter seinem Dach, kündigte aber im Mai an, dass er sich künftig auf die Gesundheitssparte konzentrieren will.
Date
Magazine
Main story
Aus
Top Artikel
Aus
Category migration source
Body migration source
Dass das Westschweizer Unternehmen GSMN, die frühere Agen-Holding, einen Verkauf seiner Pressesparte prüft, war schon bekannt. Nun macht ein weiteres Gerücht die Runde: Tamedia wie auch Ringier seien daran interessiert, die Wirtschaftszeitung L’Agefi und die Frauenzeitschrift Profil Femme aus dem Hause GSMN zu übernehmen. Wie Le Temps berichtete, bereite man bei Tamedia bereits eine Offerte vor. Dank dem Kauf wolle man mit je einem Westschweizer Pendant die Wirtschaftszeitung Finanz & Wirtschaft sowie die Frauenzeitschrift Annabelle stärken. Beim Zürcher Medienhaus war auf Anfrage der Werbewoche allerdings kein Kommentar zu erhalten: «Wir kommentieren Gerüchte nicht. Sowohl die Finanz & Wirtschaft wie auch Annabelle sind erfolgreich unterwegs, es gibt keinen Grund, das Konzept grundlegend zu ändern», erklärte Sprecher Christoph Zimmer. Auch Ringier verzichtet auf einen Kommentar: «Zu Gerüchten am Markt nehmen wir grundsätzlich keine Stellung», erklärte Konzernsprecher Marco Castellaneta. Ringier ist mit dem Titel Edelweiss bereits schon auf dem Westschweizer Frauenzeitschrift-Markt präsent. Der Konzern GSMN (Genolier Swiss Medical Network) vereint Kliniken und Medien unter seinem Dach, kündigte aber im Mai an, dass er sich künftig auf die Gesundheitssparte konzentrieren will.