Category
Authors
Lead
Der Kreativchef Martin Arnold und Rod Kommunikation haben gemeinsam entschieden, ihre Zusammenarbeit zu beenden. Grund seien unterschiedliche Auffassungen über die kreative Ausrichtung der Agentur, heisst es in einer Mitteilung.
Content
Media
Image
Text

Martin Arnold arbeitete die letzten zwei Jahre in der Agentur an der Zürcher Bürglistrasse. Zuerst sechs Monate als Freelancer, dann, seit Juli 2017, als Leiter der Kreation und Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgte auf Annette Häcki, welche die kreative Leitung zuvor innehatte (Werbewoche.ch berichtete).

Unter Arnolds kreativer Leitung entstanden unter anderem die Kampagnen-Erfolge von Wingo («Don’t pay twice» und «Surf doch wo du willst») und Love Life («Safer Sex Check» und «Machs mit und gewinne»). 2018 gewann die Agentur ihren ersten ADC-Goldwürfel und Gold beim deutschen Filmpreis Die Klappe.

Rod-Partner Pablo Koerfer in einer Mitteilung vom Dienstagabend: «Martin hat innerhalb kürzester Zeit ein schlagkräftiges Kreativteam geformt. Mit seiner Fachkenntnis hat er sowohl unsere Agentur wie auch unsere Mitarbeitenden weitergebracht. Dafür sind wir ihm dankbar.»

Und Martin Arnold: «Ich darf auf eine sehr produktive Zeit bei Rod zurückblicken. Bevor ich mich der nächsten Aufgabe stelle, werde ich sicher erstmal das alte Jahr ausklingen lassen. Ich wünsche Rod nur das Beste und bedanke mich für die Zusammenarbeit.»

Vor seinem Engagement bei Rod Kommunikation war Martin Arnold tätig als CD bei Leo Burnett, als Texter und Konzepter bei der Digitalagentur AKQA in New York sowie bei Walker, Spillmann/Felser/Leo Burnett und bei Wirz in Zürich. Er ist langjähriges Mitglied des ADC Schweiz und des D&AD. Arnold hat die Agentur bereits verlassen.

Date
Magazine
Main story
Aus
Top Artikel
Aus
Image
Image
Category migration source
Body migration source

Martin Arnold arbeitete die letzten zwei Jahre in der Agentur an der Zürcher Bürglistrasse. Zuerst sechs Monate als Freelancer, dann, seit Juli 2017, als Leiter der Kreation und Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgte auf Annette Häcki, welche die kreative Leitung zuvor innehatte (Werbewoche.ch berichtete).

Unter Arnolds kreativer Leitung entstanden unter anderem die Kampagnen-Erfolge von Wingo («Don’t pay twice» und «Surf doch wo du willst») und Love Life («Safer Sex Check» und «Machs mit und gewinne»). 2018 gewann die Agentur ihren ersten ADC-Goldwürfel und Gold beim deutschen Filmpreis Die Klappe.

Rod-Partner Pablo Koerfer in einer Mitteilung vom Dienstagabend: «Martin hat innerhalb kürzester Zeit ein schlagkräftiges Kreativteam geformt. Mit seiner Fachkenntnis hat er sowohl unsere Agentur wie auch unsere Mitarbeitenden weitergebracht. Dafür sind wir ihm dankbar.»

Und Martin Arnold: «Ich darf auf eine sehr produktive Zeit bei Rod zurückblicken. Bevor ich mich der nächsten Aufgabe stelle, werde ich sicher erstmal das alte Jahr ausklingen lassen. Ich wünsche Rod nur das Beste und bedanke mich für die Zusammenarbeit.»

Vor seinem Engagement bei Rod Kommunikation war Martin Arnold tätig als CD bei Leo Burnett, als Texter und Konzepter bei der Digitalagentur AKQA in New York sowie bei Walker, Spillmann/Felser/Leo Burnett und bei Wirz in Zürich. Er ist langjähriges Mitglied des ADC Schweiz und des D&AD. Arnold hat die Agentur bereits verlassen.

Media migration source
Image