Category
Authors
Lead
Die Marketingbox von Working Bicycle ist auf dem Weg, national bekannt zu werden. Gründer Luca Tschudi und sein Team arbeiten intensiv daran, ihre Buchungsplattform auf dem Markt zu etablieren und in neuen Städten Fuss zu fassen.
Content
Media
Image
Image
Text

Working Bicycle sorgt seit Anfang Jahr für frischen Wind auf dem Aussenwerbemarkt. Mit Ihrer Marketingbox, die mit beliebiger Werbung bestückt werden kann, und auf Velogepäckträgern montiert ist, bringt Working Bicycle Velofahrer mit Unternehmen zusammen und bieten schweizweit die erste Buchungsplattform für mobile Aussenwerbung an.

Seit der Lancierung im Februar 2018 konnten die Jungunternehmer bereits über 100 Werbepartner für ihre Online-Buchungsplattform und die Marketingbox gewinnen und haben mittlerweile rund 2'000 Werbeflächen auf zwei Rädern in sechs Schweizer Städten im Angebot. Darunter Basel, Zürich, Bern, Luzern, Winterthur und seit November auch Aarau. Aufgeschaltete Kampagnen sind vor allem in Basel innert wenigen Minuten von den Velofahrern ausgebucht. «Das Commitment der Fahrer-Gemeinde in Basel ist vorbildlich, in anderen Städten wie Luzern und Zürich dagegen noch ausbaubar», sagt Luca Tschudi.

Eine Marketingkampagne kostet pro Woche und pro zehn Fahrer rund 700 Franken, inklusive Matching, Beklebungen, Montage, Demontage und Reporting. Mit einer Serienplombe von Working Bicycle und einem Offline-Tracking-System können Distanzen, Zeiten und Frequenzen aufgezeichnet werden, sodass ein transparentes Reporting erstellt werden kann.

Mit neuen Aufträgen sei natürlich auch der Workload gestiegen, sagt Tschudi. Seit Oktober werde das Team deshalb von Fabiola Baur ergänzt. Fabiola kümmert sich auf Grund Ihrer Vertriebs-Erfahrung bei einer Schweizer Versicherung, um die Kundenakquise- und Betreuung und sorgt für die nötige Portion Frauen-Power im bisher männerdominierten Team. Um auf Erfolgskurs zu bleiben setzt sich das Basler Start-Up hohe Ziele für das Jahr 2019. Der Umsatz soll vervierfacht werden, dabei setzt Tschudi im neuen Jahr vor allem auf höhere Dealflows und das grössere Buchungsvolumen durch Agenturen. Um die ambitionierten Umsatzziele zu erreichen, wird ausserdem weiter nach passenden Mitarbeitenden gesucht, welche das Team von Working Bicycle in ihrem Vorhaben unterstützen.

Date
Magazine
Main story
Aus
Top Artikel
Aus
Image
Category migration source
Body migration source

Working Bicycle sorgt seit Anfang Jahr für frischen Wind auf dem Aussenwerbemarkt. Mit Ihrer Marketingbox, die mit beliebiger Werbung bestückt werden kann, und auf Velogepäckträgern montiert ist, bringt Working Bicycle Velofahrer mit Unternehmen zusammen und bieten schweizweit die erste Buchungsplattform für mobile Aussenwerbung an.

Seit der Lancierung im Februar 2018 konnten die Jungunternehmer bereits über 100 Werbepartner für ihre Online-Buchungsplattform und die Marketingbox gewinnen und haben mittlerweile rund 2'000 Werbeflächen auf zwei Rädern in sechs Schweizer Städten im Angebot. Darunter Basel, Zürich, Bern, Luzern, Winterthur und seit November auch Aarau. Aufgeschaltete Kampagnen sind vor allem in Basel innert wenigen Minuten von den Velofahrern ausgebucht. «Das Commitment der Fahrer-Gemeinde in Basel ist vorbildlich, in anderen Städten wie Luzern und Zürich dagegen noch ausbaubar», sagt Luca Tschudi.

Eine Marketingkampagne kostet pro Woche und pro zehn Fahrer rund 700 Franken, inklusive Matching, Beklebungen, Montage, Demontage und Reporting. Mit einer Serienplombe von Working Bicycle und einem Offline-Tracking-System können Distanzen, Zeiten und Frequenzen aufgezeichnet werden, sodass ein transparentes Reporting erstellt werden kann.

Mit neuen Aufträgen sei natürlich auch der Workload gestiegen, sagt Tschudi. Seit Oktober werde das Team deshalb von Fabiola Baur ergänzt. Fabiola kümmert sich auf Grund Ihrer Vertriebs-Erfahrung bei einer Schweizer Versicherung, um die Kundenakquise- und Betreuung und sorgt für die nötige Portion Frauen-Power im bisher männerdominierten Team. Um auf Erfolgskurs zu bleiben setzt sich das Basler Start-Up hohe Ziele für das Jahr 2019. Der Umsatz soll vervierfacht werden, dabei setzt Tschudi im neuen Jahr vor allem auf höhere Dealflows und das grössere Buchungsvolumen durch Agenturen. Um die ambitionierten Umsatzziele zu erreichen, wird ausserdem weiter nach passenden Mitarbeitenden gesucht, welche das Team von Working Bicycle in ihrem Vorhaben unterstützen.

Media migration source
Image
Image