Category
Authors
Lead
Der britische Tennis-Dachverband ermutigt die Bevölkerung: Spielt Tennis! Auch wenn ihr nicht sonderlich gut seid. Charmante, sehenswerte Kampagne.
Content
Media
Text

Man muss kein Roger Federer sein, um Spass am Tennissport zu haben. Es reicht, wenn man nach Herzenlust ein paar Bälle in der Gegend herumschmettert. Ziel verfehlt? Egal – das passiert auch den Besten. Und den Nicht-so-ganz-Besten sowieso. Die Lawn Tennis Association (LTA) macht Mut: Einfach spielen, nicht zu viel denken. Vielleicht bringt der Verband, der als Haupteinnahmequelle das Turnier in Wimbledon austrägt, so eines Tages wieder einen Star aus den eigenen Reihen hervor. Eines der Ziele des LTA ist nämlich, junge, britische Talente zu fördern und auszubilden. Das gelingt selten genug. Laut Wikipedia bisher erst einmal im Fall von Tim Henman. Andere britische Top-Spieler wie Greg Rusedski und Andy Murray erhielten ihre Ausbildung im Ausland, was dem Verband immer wieder Kritik einträgt.

Wer weiss: Vielleicht motiviert ja die neuste, von der Londoner Agentur The&Partnership kreierte Kampagne den nächsten Tennis-Star von der Insel zum Start seiner Laufbahn.

Media
Image
Date
Magazine
Topic
Main story
Aus
Top Artikel
Aus
Image