Category
Authors
Lead
Schnell ist nicht immer gut: Ein finnischer Energie-Konzern zeigt, wie man mit Navigationsgeräten den CO2-Ausstoss drosseln kann.
Content
Media
Image
Text

Die Idee ist naheliegend und scheint zukunftsweisend zu sein: Zusätzlich zum schnellsten und zum kürzesten Weg könnten Navigationsgeräte auch den CO2-schonensten Weg vorschlagen. Die Agentur Hasan & Partners demonstriert im Namen des Energie-Dienstleisters Neste, wie mit kleinsten Einschränkungen viel fürs Klima getan werden kann. In Zahlen: 81'000 Tonnen CO2 pro Jahr können eingespart werden – und das alleine in der Region Helsinki. Viele Daten und künstliche Intelligenz machen's möglich. Gute Fahrt!

Media
Date
Magazine
Main story
Aus
Top Artikel
Aus
Image